Das Sonderprogramm

TASCHENGELDKINO 6 — Zertifikatsvergabe für die Lehrerinnen und Lehrer der berufsbegleitenden Qualifizierung

Freitag, 24.11.2017 // von 12:00 bis 13:00 Uhr // Bühne 1 // Eintritt frei

(im Anschluss Filmlehrer-Lounge für geladene Gäste)


Große Abschlussveranstaltung beim 14. up-and-coming Internationalen Film Festival in Hannover: die Lehrer*innen der 6. Runde TASCHENGELDKINO werden ihre Zertifikate überreicht bekommen. Kommen, freuen, gratulieren.

Mit TASCHENGELDKINO haben Lehrerinnen und Lehrer von all­gemeinbildenden Schulen in Niedersachsen bereits seit 2010 die Möglichkeit, eine Qualifizierung zu absolvieren, die ihnen ein filmästhetisches und filmhandwerkliches Knowhow vermittelt, mit dem Ziel, Jugendliche in der Schule zu Filmproduktionen anzuregen, anzuleiten und stilsicher zu unterstützen. TASCHENGELDKINO ist eine Kooperation der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) und des up-and-coming Internationalen Film Festivals Hannover mit seiner Initiative ‚filmlehrer.de’.

Profis aus der Filmbranche vermittelten den Lehrer*innen seit Juni 2016 praktische Kompetenzen in Storytelling und Drehbuchschreiben, Kameraführung, Schnitt und Sound, Dokumentar-, Kurz- und Trickfilm. Nach acht Workshops und einem eigenen Filmprojekt sind die Kolleg*innen nun fit für die praktische Filmarbeit an ihren Schulen. Die Seminare waren praxisorientiert mit theoretischem Anteil und eröffneten Perspektiven in die einzelnen Schwerpunktthemen. Die Lehrerinnen und Lehrer übertragen dieses Wissen nun gezielt in ihre Arbeit in Schule und Unterricht, sei es im Fachunterricht, Projektwochen oder Arbeitsgemeinschaften.

http://www.filmlehrer.de/taschengeldkino.209.0.0.html

Klauen erlaubt! — im Speed-Dating treffen Lehrer*innen auf Schülerfilmprojekte

Freitag, 24.11.2017 // von 15:30 bis ca. 18:00 Uhr // Kleiner Saal // Eintritt frei

Zielgruppe: in Schule und Unterricht filmaktive Lehrer*innen

um Anmeldung wird gebeten


Beim Speed-Dating können sich Lehrer*innen in kürzester Zeit untereinander vernetzen. In diesem Netzwerktreffen filmaktiver Schulen stellen Lehrer*innen ihren teilnehmenden Kolleg*innen ausgewählte Schülerfilmprojekte in einem Speed-Dating vor, geben ihre Erkenntnisse weiter und regen zum ‚Klauen’ an. In anschließenden Gesprächen lassen sich die kurzen 7-Minuten-Speeds vertiefen und neue Konzeptideen im gemeinsamen Erfahrungsaustausch weiterspinnen. So können sie erprobtes Unterrichtsmaterial später selbst nutzen, es an ihre Schüler*innen und Lernsituationen anpassen. Sie müssen das Rad nicht neu erfinden, aber verändern es und machen es im besten Fall hochwertiger und origineller.

Sie sind gespannt auf die Speed-Dater und ihre Projekte? Das Sammeln und Auswählen ist grad voll im Gange. An dieser Stelle zu einen späteren Zeitpunkt mehr.

(siehe auch die Anschlussveranstaltung am Samstag, 25.11.17: Aushecken! — Coaching-Workshop für Lehrer*innen zur Planung und Durchführung von Schülerfilmprojekten)

Breaking the Rules! — Screening des Episodenfilms der "filmklasse-deutschland 2016/2017"

Freitag, 24.11.2017 // von 18:00 bis ca. 19:00 Uhr // Bühne 1 // Eintritt frei


Schon namhafte Filmemacher*innen haben als Schüler*innen mit dem Filmen begonnen und ihre ersten Filme beim up-and-coming Int. Film Festival Hannover gezeigt, unter ihnen Fatih Akin, Ali Samadi, Dennis Gansel, Oscar® Preisträger Volker Engel. An diese Tradition anknüpfend und um die jüngeren Teilnehmer*innen des up-and-coming Int. Film Festival Hannover frühzeitig, gezielter und nachhaltiger zu fördern, hat up-and-coming eine filmklasse-deutschland  für Schülerinnen und Schüler bis zum Alter von 17 Jahren eingerichtet.

Die Schüler*innen der aktuellen "filmklasse—deutschland 2016/2017" trafen sich das erste Mal im Mai diesen Jahres in Hannover zu einer Workshopwoche, die sie auf ihre weitere filmische Arbeit vorbereiten sollte. Die drei Coaches Christoph Honegger, Drehbuchautor, Rasmus Sievers, Kameramann, George Speckert, Filmkomponist und Medienpädagoge gaben ihr Know How mit Freude weiter. Herzstück des Workshops war die Produktion zweier Kurzfilme, die die Teilnehmenden zu einem Team zusammenwachsen ließ. In den vergangenen sechs Monaten haben die neun Filmklasse-Schüler*innen ihre jeweilige Episode für einen gemeinsamen Episodenfilm erdacht, geplant und produziert. Nun ist es endlich soweit: Die Weltpremiere! up-and-coming präsentiert in diesem Sonderprogramm neun Episoden der "filmklasse deutschland 2016/2017" zum Thema "Breaking the Rules!".

filmklasse-deutschland.de

Aushecken! — Coaching-Workshop für Lehrer*innen zur Planung und Durchführung von Schülerfilmprojekten

Samstag, 25.11.2017 // von 10:00 bis 12:30 Uhr // Kleiner Saal // Eintritt frei

Zielgruppe: in Schule und Unterricht filmaktive Lehrer*innen

um Anmeldung wird gebeten


Tausend Ideen im Kopf, Anregungen noch und nöcher, aber wie beginnen? — Filmprojekte im Unterricht oder schulischem Kontext lassen sich nicht aus der Schublade heraus planen, denn zu viele Parameter wollen bedacht werden. Die Lehrenden werden zu Filmproduzent*innen, die ein Konzept zum Filmemachen mit Schüler*innen entwickeln, planen, organisieren und umsetzen. Beiden, der Filmproduktionsplanung und der Planung von Unterrichtseinheiten zum Thema Film, ist gemein: sie bedürfen einer umfassenden und präzisen Vorbereitung. Die größte Herausforderung ist es, den Schüler*innen einen Weg zu eröffnen, eigenständig zu originellen und umsetzbaren Filmideen zu gelangen. Vor diesem Hintergrund werden im Coaching-Workshop mögliche Unterrichts- / Filmvorhaben ausgeheckt und durchdacht, im besten Fall basierend auf neugewonnenen Ideen aus dem Speed-Dating oder den Ideen, die die Teilnehmenden in der Tasche haben.

Coachende: Karin Schüttendiebel-Treczokat, Filmlehrerin, Medienpädagogische Beraterin, Stadthagen; Uwe Plasger, Medienpädagogischer Berater, Hannover; Christoph Honegger, Drehbuchautor, Hannover

(siehe auch die Veranstaltung am Freitag, 24.11.: Klauen erlaubt! — im Speed-Dating treffen Lehrer*innen auf Schülerfilmprojekte)

Keep in Touch — Erinnerung an Harald inHülsen

Freitag, 24.11.2017 // ab 23:00 Uhr // Bühne 1 // Eintritt frei

um Anmeldung wird gebeten


Harald inHülsen ist im Mai diesen Jahres verstorben. Wir möchten an Harald erinnern, an den Menschen / den Filmemacher / den Musikkritiker / an die unzähligen Ideen und Impulse, die er gehabt und gegeben hat, mit denen er das Festival bereichert, 'unmögliche’ Projekte auf die Beine gestellt und unzählige junge Menschen inspiriert und motiviert hat. Die Reihe "Wunden und Visionen der Megalopolen", zum Beispiel. Oder "CITYZOOMS>>New York". Oder Sprungbrett, die "masterclassfilm" und zuletzt "shootingleibniz!". Die Liste ließe sich fortsetzen. Er müsse zusehen, dass er zum Festival wieder fit sei - das war Haralds erklärter Plan, als er Anfang 2017 schwer erkrankte. Es kam anders. Wir möchten mit Euch allen, die ihn schätzen, gemeinsam an ihn denken.

europafilmt! — Deutsche Auslandsschulen präsentieren Schülerfilme

Samstag, 25.11.2017 // von 17:30 bis 20:00 (inkl. Pause und Preisverleihung) // Bühne 1 // Eintritt frei


Deutsche Auslandsschulen treffen sich beim up-and-coming Int. Film Festival 2017. Im Sonderprogramm am Samstag, den 25.11.2017 treten die Sieger*innen der Schülerfilmwettbewerbe aus den Deutschen Schulen Dublin, Genf, Genua, Helsinki, Kopenhagen, Oslo, Prag, Stockholm und Rom gegeneinander an.

Bereits zum vierten Mal finden sich die Deutschen Auslandsschulen der Kooperation "europafilmt!" zu einem sogenannten Regionalfilmfestival zusammen. Nach Wettbewerben in Helsinki in den Jahren 2014 und 2016 sind sie nun zum zweiten Mal in Hannover bei up-and-coming zu Gast. Die Schulen haben im letzten Schuljahr selbst Schülerfilmfestivals durchgeführt. Die Siegerfilme dieser internen Schulfestivals bewerben sich nun um den Titel "EUFIX 2017". Eine Live-Jury wird die Sieger*innen des Regionalfilmfestivals gleich im Anschluss an dieses Sonderprogramm prämieren.

Die Jury: Fitore Muzaqi, Filmemacherin, Videokünstlerin, Köln; Max Schäffer, Filmemacher, Ulm; Burkhard Inhülsen, Direktor up-and-coming Filmfestival, Hannover

Seit 2013 unterstützt up-and-coming die Kooperation Deutscher Auslandsschulen und führt Workshops für Lehrer*innen und Schüler*innen durch, von Kurzfilmdramaturgie und Handyfilm bis Soundgestaltung war schon Vieles dabei, um die jungen Filmtalente und ihre Mentoren in Filmpraxis zu schulen.

https://europafilmtt.wordpress.com/